*
NAVI_INFO

Startseite
Startseite  STARTSEITE
Startseite

OnlineTermin
OnlineTermin  ONLINE-TERMIN
OnlineTermin

Aktuelles
  AKTUELLES
Aktuelles

Praxis
Praxis  PRAXIS
Praxis

Leistungen
Leistungen  LEISTUNGEN
Leistungen

Informationen
Informationen  INFORMATION
Informationen
InfosAllgemein  ALLGEMEIN
InfosAllgemein
Downloads  DOWNLOADS
Downloads
Links  LINKS
Links

Kontakt
Kontakt  KONTAKT
Kontakt

Impressum
Impressum  IMPRESSUM
Impressum

Impressum  DATENSCHUTZ
CENTER-L-AB

CENTER-L-AB1
QUALI_LOGO
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
Dekra zertifizierte
Arztpraxis (04/2020)


   Information » Allgemein » Darmkrebsvorsorge


 
 
  Darmkrebsvorsorge
 

Jedes Jahr werden in der Bundesrepublik 55.000 Menschen mit der Diagnose Dickdarmkrebs konfrontiert, und etwa 30.000 Menschen sterben an dieser Krankheit. Früh erkannt heißt meist besser heilbar. Der Dickdarm- bzw. Enddarmkrebs
 
(der Arzt spricht von kolorektalen Karzinomen), ist in Deutschland die zweithäufigste Krebstodesursache.
Durch die Früherkennung hat diese Krankheit jedoch viel von ihrem Schrecken verloren.


 
  Wir bieten zwei verschiedene Untersuchungsmethoden der Früherkennung an:

 

Der Papierstreifentest
(Okkultblut-Test, Hämokult ®)

Frauen und Männer zwischen dem 50. und dem 55. Lebensjahr können sich einmal jährlich auf Blut im Stuhl mittels Papierteststreifen (Okkultblut-Test) untersuchen lassen. Hierbei wird der Stuhlgang über drei Tage auf minimale, mit dem Auge nicht sichtbare Blutspuren untersucht. Der Patient muss zu Hause eine kleine Stuhlprobe auf einen vorgefertigten Teststreifen (den Sie vorher von Ihrem Arzt erhalten) aufbringen und diese dann in Ihrer Arztpraxis abgeben. Das Labor kann dann selbst kleinste Blutbeimengungen im Stuhl feststellen, was auf einen möglichen Dickdarmkrebs hinweisen kann.
 
Koloskopie (Darmspiegelung)

Seit dem 1. Oktober 2002 zahlen die gesetzlichen Krankenkassen für Versicherte ab 55 Jahren zwei Spiegelungen des Dickdarms (Koloskopien) im Abstand von zehn Jahren. Bei der Untersuchung wird ein Koloskop - das ist ein dünner, biegsamer Schlauch - in den After eingeführt und im Darm hochgeführt. An der Spitze des Schlauchs befindet sich eine Art winzige "Kamera", mit deren Hilfe der Arzt den Darm schrittweise untersuchen kann. Mit einer kleinen Schlinge können eventuelle Vorstufen des Krebses, die sogenannten Polypen, unkompliziert entfernt werden. Jede Koloskopie bedeutet für den Patienten eine etwas unangenehme Vorbereitung, wobei das Abführen von vielen als noch belastender empfunden wird als die Untersuchung selbst, welche schmerzhaft sein kann, was aber durch die Gabe von Schmerz- und Beruhigungsmitteln gelindert werden kann.

 
  Der Vorteil einer Koloskopie für Sie?

Darmkrebs entwickelt sich meist über viele Jahre aus Vorstufen, den so genannten Polypen. Dies sind kugelige Vorwölbungen aus sich verstärkt teilendem Gewebe. Bei einer Darmspiegelung können diese Verwölbungen leicht erkannt und auch abgetragen werden. Eine histologische (d.h. feingeweblich unter dem Mikroskop) Untersuchung stellt fest, ob diese Verwölbungen gutartig oder bösartig sind.

Durch das rechtzeitige Abtragen kann das Entstehen von Darmkrebs verhindert werden.


 
  Testen Sie Ihr persönliches Darmkrebsrisiko!

Darmkrebs ist eine Erkrankung, die vererbt werden kann. Das Vorliegen einer erblichen Darmkrebserkrankung bedeutet für direkte Verwandte der Erkrankten (Eltern, Geschwister und Kinder), dass sie unter Umständen schon im frühen Erwachsenenalter ein erhöhtes Risiko für diese Erkrankung haben.

Durch Beantwortung dieser Fragen können Sie selbst herausfinden, ob in Ihrer Familie ein erhöhtes Risiko für eine Darmkrebserkrankung vorliegt.

Bei den meisten Formen von erblichem Darmkrebs lässt sich das Erkrankungsrisiko durch Befolgen entsprechender Vorsorgeregeln sehr deutlich reduzieren.

Sprechen Sie mit uns über Ihr persönliches Darmkrebsrisiko und ergreifen Sie die Chance, die die Darmkrebsvorsorge Ihnen bietet!


 
CENTER-R-AB3
CENTER-R-OEFF


  ÖFFNUNGSZEITEN




Mo. bis Fr.
08:00 - 12:00 Uhr

Mo.
15:00 - 20:00 Uhr

Di. und Do.
16:00 - 20:00 Uhr

Fr.
16:00 - 18:00 Uhr

Telefonische Vor-
anmeldung erbeten.



CENTER-R-AB4
CENTER-R-NOT


  NOTFALL

Unter der Woche er-
reichen Sie uns tele-
fonisch unter:

Tel.
07822-7898790


Werktags ab 19:00
Uhr, am Mittwoch-
nachmittag und am
Wochenende errei-
chen Sie den ärzt-
lichen Notfalldienst

unter:

Tel. 116 117

Für lebensbedroh-
liche Notfälle
:

Tel. 112

Unser Service-Tele-
fon für Wiederho-
lungsrezepte und
Überweisungen:

Tel.
07822-78987988


Apotheken-
notdienst

CENTER-R-AB2
CENTER-R-AKT


  AKTUELLES




Kennen Sie schon
unseren neuen
Service?



Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail